E-Mail-Adresse des Horts: hort@vineta-grundschule.de

Seit dem 1. August 2005 ist die Vineta-Schule eine offene Ganztagsgrundschule. Sie bietet zwei verschiedene Betreuungsformen an:

  • die VHG (Verlässliche Halbtagsgrundschule) mit einer Betreuungszeit von 7.30 bis 13.30 Uhr und

  • den Hort mit den wählbaren ergänzenden Betreuungsangeboten von 6.00 bis 7.30 Uhr (Frühbetreuung), von 13.30 bis 18.00 Uhr (Nachmittags- und Spätbetreuung) sowie die Ferienbetreuung.
    Die Hortbetreuung ist kostenpflichtig. Die Kosten richten sich nach dem Einkommen.

Zurzeit besuchen 200 Kinder unseren Hort. Davon werden 142 Kinder (1.-3. Klasse in sechs Gruppen) im Miniclub im Erdgeschoss des Schulgebäudes betreut. Unser Miniclub arbeitet gruppenübergreifend und altersgemischt.

Den Schülerclub (4.-6. Klasse) im separaten Horthaus besuchen 58 Kinder. Im Schülerclub findet offene Hortarbeit statt.

Für alle Hortkinder gibt es angemessene und freizeitgerechte Gruppenräume. Die Erzieher/innen legen größten Wert auf eine angenehme Atmosphäre in den Gruppen.
Von Montag bis Donnerstag wird regelmäßig eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Es bleibt aber auch genügend Zeit für Sport, Spiel und Spaß. Dazu bieten wir unterstützend verschiedene Arbeitsgemeinschaften an, wie z.B. Tischtennis, Märchen, Kochen, Computer, YoBEKA und Capoeira. Außerdem gehören Ausflüge, Geburtstagsfeiern, freies Spiel auf dem Schulhof und auf den Sportplätzen zum regelmäßigen Hortangebot.

Pädagogische Schwerpunkte

Für die Kinder im Hort stehen die Förderung basaler Fähigkeiten und das Soziale Lernen im Vordergrund. In der Umsetzung unserer pädagogischen Schwerpunkte akzeptieren wir jedes Kind so wie es ist, mit seinen Stärken und Schwächen und fördern es entsprechend der persönlichen Voraussetzungen.

Die Vineta-Schule investiert bewusst einen höchstmöglichen Personaleinsatz in die Unterrichtszeit, damit die Kinder eine optimale Grundlage für ihren schulischen Bildungsverlauf erhalten. Alle Erzieher/innen sind vormittags zur Unterstützung im Unterricht eingesetzt.

Elternarbeit

Um die individuelle persönliche Entwicklung jedes einzelnen Kindes bestmöglich zu unterstützen, ist die Zusammenarbeit aller an der Kindesentwicklung Beteiligten wichtig und notwendig. Insofern ist auch eine intensive Kommunikation zwischen den Eltern und Erzieherinnen des Horts unerlässlich.
Für die Horteltern sind daher die Gruppenerzieherinnen erste Ansprechpartnerinnen. Für allgemeine und organisatorische Fragen steht Ihnen unsere koordinierende Erzieherin Frau Colberg zur Verfügung.

Mittagessen

Unsere Mensa befindet sich im 1.Obergeschoss des separaten Horthauses. Täglich von 11.30 bis 14.30 Uhr wird das Essen in der Mensa von dem Caterer „Die 3 Köche“ angeboten. Die Kinder haben die Möglichkeit täglich ein vegetarisches Menü zu erhalten. Das Mittagessen ist für die Hortkinder vertraglich geregelt und muss nicht gesondert bezahlt werden. Kinder, die nicht im Hort betreut werden, haben selbstverständlich auch die Möglichkeit Mittag zu essen. Dazu muss ein Vertrag mit dem Caterer abgeschlossen werden.