Elterninformation 24/6/2020

  • Rückkehr aus den Ferien, Schulpflicht und Quarantänemaßnahmen

24.06.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte

die Schulleitung der Vineta-Grundschule möchte Sie heute kurzfristig über die Rückkehr aus den Ferien, Schulpflicht und Quarantänemaßnahmen informieren.

SarsCov2Infektionsschutzverordnung

Am 23. Juni 2020 hat der Senat von Berlin die Sars-Cov-2-Infektionsschutzverordnung beschlossen.

Sie wird voraussichtlich am 27. Juni 2020 in Kraft treten.

Die bereits geltenden Regelungen zu 14-tägigen Quarantänezeiten nach der Rückkehr aus Risikogebieten werden beibehalten.

Quarantänemaßnahmen

  1. Verpflichtung zur 14-tägigen Selbstisolation nach Aufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise aus dem Ausland
  1. ausdrückliche Empfehlung zur Rückkehr von Ferienreisen auch mit nur kurzem Aufenthalt in einem Risikogebiet bis spätestens 14 Tage vor Unterrichtsbeginn
  1. Quarantänepflicht entfällt bei unverzüglicher Vorlage eines ärztliches Zeugnisses in deutscher und englischer Sprache mit aktuellem Laborbefund und Ausschluss von Anzeichen einer Sars-Cov-2-Virus-Infektion nach der Einreise bei der zuständigen Behörde

Voraussetzungen dafür sind,

  • dass sich das ärztliche Zeugnis auf eine molekularbiologische Testung stützt,
  • die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen vom RobertKochInstitut hierfür empfohlenen Staat
  • höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurde.

Risikogebiete sind Gebiete außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, in denen zur Zeit der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Infektionsrisiko für das Sars‐Cov‐2‐Virus besteht. Die aktuelle Einstufung durch das RobertKochInstitut kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Schulpflicht

Die allgemeine Schulpflicht nach den Ferien gilt, auch wenn

  • die Zeit der Quarantäne bei Unterrichtsbeginn noch nicht abgelaufen ist,
  • ein ärztliches Zeugnis, das die zuvor genannten Anforderungen erfüllt, vorgelegt wird.

Ist bei Unterrichtsbeginn die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen und kann kein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden, gilt das Fehlen im Unterricht als unentschuldigt. Es kann nicht durch nachträgliche Erklärungen gemäß Nr. 7 Absatz 2 der AV Schulbesuchspflicht entschuldigt werden.

 

Informieren Sie sich bitte regelmäßig zu den aktuellen Entwicklungen des Corona-Virus

Und informieren Sie sich bitte auch regelmäßig auf unserer Schulhomepage zum Schulbetrieb nach den Sommerferien.

 

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien!

– Die Schulleitung –

D. Höppe

 

Elterninformation 19/6/2020

  • kostenloser Online-Elternkurs „Digitale Medien“ am 25.06.2020

#Elternkurs #Prävention #Digital

19.06.2020

Liebe Eltern,

in der Zeit der Kontaktbeschränkung und der Schließung von Freizeiteinrichtungen haben weltweit Menschen vor allem mit der Nutzung von Online-Spielen und digitalen Medien ihre Zeit verbracht. Familien schaffen sich Streaming-Abos an oder kaufen Konsolen, um auf das „Aktivitäten-Vakuum“ zu kompensieren.

Dieser Online-Elternkurs ist ein Angebot für Eltern, die sich über Nutzungsmöglichkeiten und Risiken von Onlineangeboten informieren möchten und sich solche oder ähnliche Fragen stellen:

  • Was ist das Faszinierende an sozialen Netzwerken, welche werden aktuell am meisten genutzt?
  • Warum haben Computerspiele / Online-Rollenspiele so eine große Wirkung insbesondere auf Jungen?
  • Wann sollte ich Grenzen setzen? Macht das überhaupt einen Sinn?
  • Ist Pokern im Internet legal, und was kann am Online-Glücksspiel gefährlich werden?
  • Sollten Eltern die Aktivitäten ihrer Kinder ständig kontrollieren?
  • Was ist Cybermobbing, TikTok oder Snapchat?
  • Gibt es eine Internetsucht und wann fängt sie an?

Neben einem fachlichen Input können Sie Ihre Fragen stellen und haben die Möglichkeit mit unserer Expertin und den anderen Eltern ins Gespräch zu kommen. Seit 2009 führen wir unsere Elternangebote mit bewährten und qualifizierten Konzepten durch.

Wir bitten um Verständnis, dass sich die Elternangebote ausschließlich an Berliner Eltern und nicht an Fachkräfte richten. Die Teilnahme am Elternkurs ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Donnerstag, den 25.06.2020, 15.00 – 18.00 Uhr

Anmeldung bitte per E-Mail an info@berlin-suchtpraevention.de.

Danach bekommen Sie den Link zum Elternkurs, der bei ZOOM stattfindet, sowie eine Anleitung zugeschickt. Zur Teilnahme benötigen Sie ein aktives Mikrofon (bei den meisten Computern ist dieses bereits integriert).

Online-Elternkurs „Digitale Medien“

Noch Fragen?

Nutzen Sie gerne auch jetzt unsere Beratungsangebote per Telefon, E-Mail und Chat:

www.berlin-suchtpraevention.de/online-beratung

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Fachstelle für Suchtprävention

Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH
Chausseestr. 128/129
10115 Berlin

 

 

Elterninformation 28/5/2020

  • Hygienplan der Vineta-Grundschule

28.05.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler,

am Montag, 04.05.2020, haben berlinweit alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs den Unterricht an ihren Schulen wiederaufgenommen und seit dem 18.05.2020 sind auch die 1. bis 3. Jahrgänge an den Schulen zurück.

Wir freuen uns, unsere Schülerinnen und Schüler wieder an der Vineta-Grundschule begrüßen zu können!

Wir haben die letzten Wochen intensiv genutzt, möglichst viele erforderliche Vorbereitungen zu treffen, um die Gesundheit aller an der Schule Anwesenden zu schützen und unseren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu leisten.

Alle erforderlichen Maßnahmen haben wir im Hygieneplan der Vineta-Grundschule zusammengefasst.

 

 

Elterninformation 30/4/2020

  • Schülöffnung für den Unterricht in den 6. Jahrgängen

Liebe Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich wende mich mit diesem Brief an Sie, um Sie bestmöglich auf den baldigen Schulstart unserer 6. Klassen vorzubereiten.

Am 04.Mai 2020 wird der Unterricht in den 6. Klassen an allen allgemeinbildenden Schulen wieder aufgenommen.

Für die Anwesenheit Ihrer Kinder in der Schule gelten besondere Schutzmaßnahmen, als auch allgemeine Hygieneregeln, deren Einhaltung dringend erforderlich ist. Wenn ein Kind die eigene Gesundheit oder die Gesundheit anderer Menschen bewusst gefährdet, erfolgt unter Umständen der Ausschluss von der Schule, so dass dieses Kind im Homeschooling betreut werden muss.

Folgende Anweisungen bitten wir insbesondere zu beachten:

Ihr Kind darf nicht in der Schule erscheinen, wenn

  • es aufgrund einer Beeinträchtigung die Abstandsregel nicht einhalten kann oder
  • es innerhalb der letzten 14 Tage (zwischen 20.04.2020 und 04.05.2020) aus dem Ausland zurückgekehrt ist oder
  • in Kontakt zu Rückkehrenden stand oder
  • Kontakt zu infizierten Personen hatte oder
  • aktuell (Erkältungs-) Symptome aufweist oder
  • zu einer Risikogruppe gehört, so zum Beispiel:
    • durch Vorerkrankungen besonders stark gefährdet wäre (wie z. Bsp.: Vorerkrankungen der Lunge, Mukoviszidose, immundepressive Therapien, Krebs, Organspenden etc.) oder
    • wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern) mit einem höheren Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf leben.
      → Hier ist ein Attest erforderlich!
  • Auch eine erhöhte Körpertemperatur, d.h., eine Temperatur höher als 37 Grad, ohne weitere Symptome ist ein Grund, nicht in der Schule zu erscheinen.

Sie sind verpflichtet, uns am ersten Tag des Fernbleibens mündlich, in diesem Fall unbedingt telefonisch, in Kenntnis zu setzen. Spätestens am dritten Tag muss das Fernbleiben durch Sie schriftlich per E-Mail oder Post glaubhaft gemacht werden (z.B. durch ein ärztliches Attest).

Sollte im Verlauf des Unterrichts in Ihrem Kontaktbereich ein Covid 19- Fall auftreten, informieren Sie bitte schnellstmöglich die Schulleitung über das Sekretariat telefonisch oder per E-Mail.

Liebe Eltern, wir benötigen dringend von jedem Elternhaus eine E-Mail-Adresse, um Sie mit unseren Informationen immer schnell erreichen zu können, da die Abwicklung über Telefon sehr aufwändig ist, der Postweg zu lange dauern könnte und kostenintensiv ist.

Sorgen Sie bitte auch dafür, dass wir aktuelle Telefonnummern haben und dass Sie auf jeden Fall erreichbar sind.

Informieren Sie sich bitte auch regelmäßig über unsere Homepage.

Vielen Dank für die gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung. Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Mit freundlichen Grüßen,

Dagmar Höppe
(Schulleitung)